News on Climate, Global Change and Energy

Die ProClim-News umfassen eine Auswahl von Übersichtspublikationen und Statusberichten sowie Stellungnahmen, Veranstaltungsberichte und andere Informationen zum globalen Wandel.

Datenzentrum
Video-Streaming: Art der Datenübertragung entscheidend für Klimabilanz

Für Video-Streaming in HD-Qualität entstehen je nach Übertragungstechnik unterschiedlich viel Treibhausgasemissionen. Der Anteil an den CO2-Emissionen durch die Datenverarbeitung im Rechenzentrum ist dabei mit jeweils 1,5 Gramm CO2 pro Stunde

Image: Bild von ElasticComputeFarm auf Pixabay
Strommasten
75 Prozent des Stroms aus Schweizer Steckdosen stammten 2019 aus erneuerbaren Energien

2019 stammte der Strom aus Schweizer Steckdosen zu rund 75% (2018: 74%) aus erneuerbaren Energien: Zu 66% aus Grosswasserkraft und zu rund 8.4% aus Photovoltaik, Wind, Kleinwasserkraft und Biomasse. 19%

sambuco nero
August mit Hitzewelle und massiven Regenfällen

Die Schweiz erlebte einen der wärmsten Augustmonate seit Messbeginn 1864. In der ersten Monatshälfte war eine längere, aber eher moderate Hitzewelle das dominierende Wetterelement. Weitere Hitzetage gab es in der

Image: M. Bolliger
Cover Biodiversitätsschädigende Subventionen
Over 160 subsidies are damaging biodiversity in Switzerland

Over 160 subsidies in different areas not only support a variety of political goals but at the same time damage biodiversity, as researchers from the Swiss Federal Research Institute WSL

Image: Hansjakob Fehr, 1kilo
1598263198228.png
Warmer und recht sonniger Sommer

Der Sommer 2020 gehört mit 1 °C über der Norm 1981−2010 zu den zehn wärmsten Sommern in der über 155-jährigen Messreihe. Nach einem Sommerbeginn mit durchschnittlicher Temperatur entwickelte sich die

Image: MeteoSchweiz
Mehr Klimaschutz in Entwicklungsländer
Mehr Klimaschutz in Entwicklungsländern: Die Schweiz erhöht ihren Beitrag an den Grünen Klimafonds

Der Bundesrat hat im Kampf gegen den Klimawandel einen Entscheid mit Signalwirkung gefällt: Die Schweiz unterstützt in den kommenden vier Jahren den Grünen Klimafonds mit insgesamt 150 Mio. USD. Dies

Klimawandel Schweiz Klimaportal
Anpassung an den Klimawandel: Bundesrat verabschiedet Aktionsplan für 2020–2025

Häufigere Hitzewellen und Trockenperioden, zunehmende Naturgefahren wie Hochwasser und Erdrutsche, Veränderungen der Tier- und Pflanzenvielfalt: Der Klimawandel prägt unsere Umwelt bereits heute und wird dies in Zukunft noch stärker tun.

Global wärmster Juni, gleichauf mit Juni 2019
Global wärmster Juni, gleichauf mit Juni 2019

Nach Angaben des europäischen Copernicus-Dienstes lag die globale Durchschnittstemperatur im Juni 2020 um 0,53 °C über dem Durchschnitt des Zeitraums 1981–2010. Damit war der diesjährige Juni der global wärmste Juni

Permafrost-Beobachtungseinrichtungen auf dem Blockgletscher Corvatsch-Murtèl (2670 m ü.M., GR)
Erwärmung des Permafrosts in der Schweiz

In den letzten Jahrzehnten hat sich der Permafrost in der Schweiz erwärmt. Es wurden zahlreiche Anzeichen von Degradation beobachtet, und die meisten Blockgletscher bewegen sich deutlich schneller. Das zeigen Langzeitmessungen

traffic expressway transport
CO2-Statistik 2019: Erneut kein Rückgang der Benzin- und Diesel-Emissionen

Die CO2-Emissionen aus Treibstoffen (Benzin und Diesel) blieben 2019 gegenüber dem Vorjahr unverändert hoch. Zwar ist der Anteil an biogenen Treibstoffen und an Elektrofahrzeugen weiter angestiegen, es wurden jedoch erneut

Autobahn
Leichte Zunahme von Treibstoffverbrauch und CO2-Emissionen neuer Personenwagen im 2019

Die in der Schweiz im Jahr 2019 neu zugelassenen Personenwagen verbrauchen durchschnittlich 6.18 Liter Benzinäquivalent pro 100 Kilometer. Gegenüber dem Vorjahr (6.08 l/100 km) hat der Verbrauch damit um 1.6%

Wald
Schweizer Wald ist generell in gutem Zustand, aber wegen Klimawandel unter Druck

Die Ergebnisse des neuen, vierten Landesforstinventars (LFI4) zeigen, dass der Schweizer Wald in guter Verfassung ist. Er schützt besser vor Naturgefahren als vor acht Jahren. Waldstrukturen und Baumarten sind vielfältiger

Klima-Szenarien
Klima-Szenarien nutzbar machen: Online-Plattform für Entscheider startet

Damit Klimaszenarien für Entscheider nutzbar werden, hat ein internationales Forscherteam eine umfassende interaktive Online-Plattform entwickelt. Sie ist die erste ihrer Art, die Werkzeuge zur Nutzung dieser Szenarien – von Klimafolgen

leaves spring tree
Milder und recht sonniger Mai – drittwärmster Frühling

Der Mai zeigte sich im landesweiten Mittel 1 °C milder als die Norm 1981−2010. Die Niederschlagsmengen fielen in den meisten Gebieten unterdurchschnittlich aus. In den Niederungen beidseits der Alpen ist

European Green Deal
Eine Milliarde Euro für Forschung zu Green Deal

Die Europäische Union will innerhalb des laufenden Forschungsrahmenprogramms «Horizon 2020» Forschungs- und Innovationsprojekte unterstützen, die sich exklusiv an den Prioritäten des Green Deals orientieren. Dafür hat sie rund eine Milliarde

Stausee Oberaar KWO
Wie viel Energie steckt in einem Speichersee? Neue interaktive Karte des BFE

Die Wasserkraft ist die wichtigste einheimische Quelle erneuerbarer Energie und trägt rund 57 Prozent zur inländischen Stromproduktion bei. Auf einer neuen interaktiven Karte sind nun die Energieinformationen zu den Schweizer

Emissionen
Schweizer Treibhausgasemissionen 2018 nur leicht gesunken

Die Treibhausgasemissionen in der Schweiz beliefen sich im Jahr 2018 auf 46,4 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente, rund 1,5 Millionen Tonnen weniger als 2017. Dies geht aus dem jährlich erstellten Treibhausgasinventar des

leaves spring tree
März unter Hochdruck

Die Märzwitterung war überwiegend hochdruckbestimmt. Durch die unterschiedliche Lage der Hochdruckgebiete floss zunächst über längere Zeit milde Meeresluft, dann aber frostig kalte Festlandluft zur Schweiz. Die Märztemperatur stieg im landesweiten

Wasser (Symbolbild)
Bundesrat genehmigt Schutz- und Nutzungsplan für das obere Gadmental

Der Bundesrat hat die vom Kanton Bern eingereichte Schutz- und Nutzungsplanung für die Wasserkraftnutzung im oberen Gadmental genehmigt. Die Planung sieht als Mehrnutzung tiefere Mindestrestwassermengen vor. Als Ausgleich dazu ist

Strommasten
Energieforschung noch breiter ausrichten

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz begrüssen den heutigen Entscheid des Bundesrats, das Energieforschungsprogramm SWEET umzusetzen. Die allgemeine Richtung stimmt, sagt die erweiterte Energiekommission der Akademien. Der Beitrag zur Realisierung der

black-and-silver-solar-panels-159397.jpg
74 Prozent des Stroms aus Schweizer Steckdosen stammten 2018 aus erneuerbaren Energien

2018 stammte der Strom aus Schweizer Steckdosen zu rund 74 Prozent (2017: 68 Prozent) aus erneuerbaren Energien: Zu 66 Prozent aus Grosswasserkraft und zu rund 8 Prozent aus Photovoltaik, Wind,

CO2 Industrie
Treibhausgasemissionen des Schweizer Industriesektors höher als angenommen

Die Treibhausgasemissionen des Schweizer Industriesektors liegen jährlich um rund 600'000 Tonnen CO2-Äquivalente höher als bisher angenommen. Grund dafür ist eine bisher unbekannte Lachgasquelle aus der Produktion des Chemie- und Pharmaunternehmens

person-holding-green-grains-1230157.jpg
Sorge der Bevölkerung um die Umwelt wächst

Der Anteil der Bevölkerung, der die Umweltqualität in der Schweiz als sehr gut oder eher gut beurteilt, ist zurückgegangen: von 92% in den Jahren 2015 und 2011 auf 84% im

Bundeshaus Bern
Bundesrat will CO2-Ausstoss von Flugreisen der Bundesverwaltung bis 2030 um 30 Prozent senken

Die CO2-Emissionen aus Flugreisen der Bundesverwaltung sollen bis 2030 um 30% gesenkt werden. Der «Aktionsplan Flugreisen», den der Bundesrat an seiner Sitzung vom 13. Dezember 2019 verabschiedet hat, enthält zu

Basel Rhine River
«Rhein 2040»: Die Schweiz engagiert sich für die nachhaltige Entwicklung des Rheins

An der 16. Rhein-Ministerkonferenz vom 13. Februar 2020 in Amsterdam verhandelt die Schweiz mit den anderen Rheinanliegerstaaten das neue Programm «Rhein 2040». Mit dem Programm soll ein nachhaltig bewirtschaftetes Rhein-Einzugsgebiet

berge alpen hügellandschaft herbst
Weltweit milder November

In der Schweiz lag die Novembertemperatur 2019 mit nur 0,3 Grad Celsius über der Norm 1981–2010 nicht im sehr milden Bereich. Im europäischen Mittel hingegen stieg der November 1,5 Grad

IPCC
IPCC Job Offer: Director of Communications and Outreach in the Technical Support Unit (IPCC WGII)

Working Group II of the Intergovernmental Panel on Climate Change is filling the position of the Director of Communications & Outreach in the Technical Support Unit (IPCC WGII). The Intergovernmental

IPCC
IPCC Job Offer: Science Officer in the Technical Support Unit (IPCC WGII)

Working Group II of the Intergovernmental Panel on Climate Change is filling the position of a Science Officer in the Technical Support Unit (IPCC WGII). The Intergovernmental Panel on Climate

Bundeshaus Bern
Bundesrat macht Cleantech zum festen Bestandteil der Strategien des Bundes

Cleantech steht für Ressourcen- und Energieeffizienz – zwei unerlässliche Instrumente zur Umsetzung der Klimaziele und der Energiestrategie 2050. Seit 2011 richtet der Bundesrat deshalb ein besonderes Augenmerk auf diesen stetig

Eine gewaltige Gletschermühle auf dem Glacier de la Plaine Morte (BE), durch welche sich Ende Juli 2018 der Faverges-Gletschersee ergoss.
Meeresspiegel steigt stärker als bisher angenommen

Die Gletscher, Permafrostböden und Ozeane weltweit verändern sich mit dem Klimawandel im Laufe des 21. Jahrhunderts markant. Dies zeigt der am Mittwoch in Monaco veröffentlichte neue Bericht des Weltklimarates (IPCC).

dead pine tree forest
Klimawandel im Wald: Neue App soll Forstfachleuten helfen

Der Wald spürt die Veränderungen des Klimas bereits heute. Damit der Wald auch in Zukunft seine Funktionen erfüllen kann, können gezielte Massnahmen helfen, um dessen Anpassung an die veränderten klimatischen

traffic expressway transport
CO2-Statistik 2018: Emissionen aus Treibstoffen unverändert hoch

Gemäss der CO2-Statistik des Bundesamts für Umwelt BAFU blieben die CO2-Emissionen aus Treibstoffen (Benzin und Diesel) im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr unverändert. Dies trotz zunehmendem Einsatz von Biotreibstoffen und

san-francisco-1963748_1280.jpg
Call for Abstracts: MRI Sessions at AGU Fall meeting 2019

Taking place in San Francisco 9-13 December 2019, the AGU Fall Meeting 2019 will bring together geoscientists from all over the world to draw inspiration from each other and show

BFE_Personenwagen_CO2
Treibstoffverbrauch und CO2-Emissionen von neuen Personenwagen haben 2018 deutlich zugenommen

Die in der Schweiz im Jahr 2018 neu zugelassenen Personenwagen verbrauchen durchschnittlich 6.08 Liter Benzinäquivalent pro 100 Kilometer. Gegenüber dem Vorjahr (5.87 l/100 km) hat der Verbrauch damit um 3.6%

Bundeshaus
Bundesrat beschliesst Paket zur Senkung des Treibhausgas-Ausstosses in der Bundesverwaltung

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 3. Juli 2019 beschlossen, anknüpfend an die Energiestrategie 2050 die Treibhausgasemissionen der Bundesverwaltung stärker zu senken. Er hat dazu das «Klimapaket Bundesverwaltung» verabschiedet.

ReMaP
ReMaP – Schlüssel zu den Energiesystemen der Zukunft

Das Energiesystem ist im Wandel: Die ständige Verfügbarkeit von Energie am richtigen Ort und zur richtigen Zeit wird anspruchsvoller. Gleichzeitig gibt uns die Digitalisierung neue Werkzeuge an die Hand, um

http://www.eeg-plattform.ch/
Neue Plattform für Effizienz und erneuerbare Energien in Gebäuden (EEG)

Die EEG-Plattform ist eine Initiative für die Weiterentwicklung und Umsetzung von akteurs- und branchenübergreifenden Lösungsansätzen – sogenannten EEG-Aktionen – zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz, Reduktion der CO2-Emissionen und Stärkung

Maybug taking off
Weltbiodiversitätsrat warnt vor drastisch beschleunigtem Artensterben

Das Artensterben beschleunigt sich fortwährend und ist bereits 10- bis 100-mal höher als im Durchschnitt der vergangenen 10 Millionen Jahre. Insgesamt sind 0,5 bis 1 Million von rund 8 Millionen

CO2
Schweizer Treibhausgasemissionen 2017 leicht tiefer als im Vorjahr

Die Treibhausgasemissionen beliefen sich im Jahr 2017 in der Schweiz auf 47,2 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente, 1 Million Tonnen weniger als 2016. Dies geht aus dem Inventar des Bundesamtes für Umwelt

PERMOS 2019
Der Permafrost in der Schweiz erwärmt sich wieder

Nach einer kurzen Pause von ein bis zwei Jahren setzte sich die Erwärmung des alpinen Permafrostes im hydrologischen Jahr 2017/18 wieder fort. Das zeigen die neusten Messungen des Schweizer Permafrostmessnetzes

Policy-Brief
Action needed to prevent future conflict over the use and management of water in the Alpine region in times of climate change and growing demand

The climatic changes and economic development expected for the future will alter the availability and demand for water in the Alpine region. This can lead to more competition or new

Klimastreik
Anliegen der jungen Klimastreik-Demonstrierenden sind berechtigt und gut begründet

Über 12'155 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz unterstützen die Anliegen der Klimastreik-Demonstrierenden. Alleine in der Schweiz sind es 1727 Unterzeichnende. Laut der am Dienstag veröffentlichten Stellungnahme

K3 Kongress zu Klimawandel, Kommunikation und Gesellschaft
Wie kommunizieren wir Klimathemen? Internationaler Kongress zu erfolgreicher Klimakommunikation findet vom 24. bis 25. September 2019 in Karlsruhe statt

Der deutschsprachige Kongress zur Klimakommunikation geht in die zweite Runde: Nach Salzburg (2017) wird der Kongress vom 24. bis 25. September 2019 in Karlsruhe (Deutschland) stattfinden. Lokaler Gastgeber ist das

Hochwasser
1,5-Grad-Klimaziel erfordert rasches, rigoroses Handeln und netto null CO₂-Emissionen

Um die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen, müssen die Nettoemissionen von CO₂ bis spätestens 2050 weltweit auf null gesenkt werden. Dies ist nur mit einem raschen und

Halving greenhouse gas emissions
Halving greenhouse gas emissions by 2030: Roadmap shows what’s needed in each sector

The roadmap is based on the Carbon Law - a scientific paper published in 2017 that shows that halving carbon dioxide emissions every decade to 2050 is consistent with the

Gefährdungskarte Oberflächenabfluss
Neue Gefährdungskarte Oberflächenabfluss Schweiz

Regnet es lange oder heftig, kann der Boden das Wasser nicht mehr aufnehmen. Es fliesst ab und flutet zum Beispiel Gärten, Keller oder Garagen. Dieser Oberflächenabfluss ist verantwortlich für Schäden

Nachhaltigkeitsziele / Sustainable Development Goals
Bundesrat verabschiedet den Länderbericht der Schweiz zur Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 20. Juni 2018 den Länderbericht der Schweiz zur Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Der Bericht zeigt auf, dass die Schweiz

IPCC
Discussion on emission estimation of short-lived climate forcers in progress

Several countries proposed that the IPCC should continue the discussion and consideration on issues relevant to short-lived climate forcers (SLCF). However, issues relating to development of robust inventory methodologies on

The ProClim tree has been growing with the help of thousands of committed people.
19th Swiss Global Change Day – Meeting Report and Conference Documents

On 19 April 2018, the Swiss global change science community met for the 19th time on the annual Swiss Global Change Day. About 210 participants attended the event and 60

road mountain pass
Grosses Interesse am Betrieb von E-Tankstellen auf Autobahn-Rastplätzen

Seit Anfang Jahr ist es rechtlich möglich, auf Rastplätzen entlang des Nationalstrassennetzes Schnellladestationen für Elektro-Fahrzeuge zu betreiben. Voraussichtlich im Sommer beginnt das entsprechende Bewerbungsverfahren für private Investierende und Betreibergesellschaften. Aufgrund

Hochmoor Salwideli Sörenberg
Klimaschutz durch Hochmoorschutz

Trotz Verfassungsauftrag ist heute erst ein kleiner Teil der unter Schutz stehenden Moore renaturiert. Die immer noch zahlreichen trockengelegten Hochmoore in der Schweiz stossen jährlich geschätzte 19‘000 Tonnen CO2 aus.

Teaser: Emissionshandel
Mehr als 60% des Schweizer Treibhausgas-Fussabdrucks entsteht im Ausland

Die Schweizer Treibhausgasemissionen belaufen sich 2015 gemäss der Perspektive des «Fussabdrucks» auf insgesamt 116,2 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente. Berücksichtigt sind dabei neben dem inländischen Ausstoss auch die Emissionen, die im Ausland

Climate Risks 2017
State of Climate in 2017 - Extreme weather and high impacts

The high impact of extreme weather on economic development, food security, health and migration was highlighted in the WMO Statement on the State of the Global Climate in 2017. Compiled

boat transport sea
Europe’s transport sector: Aviation and shipping face big challenges in reducing environmental impacts

A massive shift in innovation, consumer behaviour and the take up of more ambitious green technologies to power aircraft and sea-faring cargo ships will be crucial to reducing their long-term

Teaser Symposium
Präsentationen zum 9. Symposium «Anpassung an den Klimawandel» sind online

Das 9. Symposium «Anpassung an den Klimawandel» richtete sich an Fachleute, welche sich mit den Auswirkungen des Klimawandels und möglichen Handlungsoptionen befassen. In den Parallel-Sessions wurden die Themen «Wildcards» (schwer

Mikrophon
Kommunikation zum Klimawandel – Zwischen Erklärungsbedarf und Überdruss

Wie ein echter Dialog zu Folgen und Massnahmen im Zusammenhang mit dem Klimawandel gelingen kann, diskutieren 280 WissenschaftlerInnen und PraktikerInnen auf einer internationalen Konferenz am 25. und 26. September 2017

Teabags.
Call for Teatime4 Science: Contribution to Citizen Science Project

Become part of a world wide research project and find out what role soil plays for climate change. All you need are two teabags, a good scale and a spoon

Fossile Energien Klimaportal
Zu hohe CO2-Emissionen aus Brennstoffen – Erhöhung der Abgabe im Jahr 2018

Die witterungsbereinigten CO2-Emissionen aus fossilen Brennstoffen sinken, aber nicht genug. Gemäss der CO2-Statistik, die das Bundesamt für Umwelt BAFU am 11. Juli 2017 veröffentlicht hat, wurde das für 2016 festgelegte

Meeting
Theorie trifft Praxis: Konferenz in Salzburg zu Klimakommunikation – Anmeldung offen

Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland diskutieren am 25. & 26. September in Salzburg über wirksame Klimakommunikation. Die Anmeldung für diese Tagung ist nun offen. Die Veranstaltung wird

Wissenschaft und Politik
Klimaübereinkommen von Paris nimmt letzte Hürde in der Schweiz

Die Ratifikation des internationalen Klimaübereinkommens der Vereinten Nationen von Paris ist ein wichtiger Schritt für global koordinierten Klimaschutz. Der Ständerat heisst das Abkommen gut und räumt als Zweitrat die letzte

Teaser: Hitzewelle
Übereinkommen von Paris vermindert Klimafolgen in der Schweiz spürbar

Für die Schweiz ist ein gemeinsames globales Handeln gegen den Klimawandel besonders wichtig, da sie vom Temperaturanstieg überdurchschnittlich stark betroffen ist. Das internationale Klimaübereinkommen der Vereinten Nationen von Paris 2015,

IPCC Logo
Experts for Special Report on Global Warming of 1.5°C selected

The Intergovernmental Panel on Climate change (IPCC) has selected the team of experts (Coordinating Lead Authors, Authors and Review Editors) who will prepare the Special Report on Global Warming of

Meeting
Erste wissenschaftliche Konferenz zur Klimakommunikation im deutschsprachigen Raum – Salzburg, September 2017

In der Frage, wie die Gesellschaft auf den Klimawandel reagiert, spielt Kommunikation eine immer wichtigere Rolle. Hochkarätige Referentinnen und Referenten aus dem In- und Ausland präsentieren an einer Konferenz Ende

Brennpunkt Klima Schweiz
Die Reaktion des Bundesrates auf den Bericht «Brennpunkt Klima Schweiz»

Über 70 Schweizer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben den Bericht "Brennpunkt Klima Schweiz" erarbeitet. Die Feststellungen sind klar: Die Schweiz reagiert sehr empfindlich auf den Klimawandel. Im Vergleich zum globalen Mittel

Die Triftbrücke (2009)
Klimaexperten zeigen Handlungsfelder und Chancen auf

Die Schweiz reagiert sehr empfindlich auf den Klimawandel. Verglichen mit dem globalen Mittel ist die Erwärmung im Alpenraum fast doppelt so stark. Entsprechend gross sind die Folgen und der Handlungsbedarf.

KlimafolgenOnline
Neues Bildungsportal zu Klimafolgen für Deutschland

Ein neues Bildungsportal des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) bietet jetzt Lehrenden und Lernenden gebündelt Informationen und Szenarien zum Klimawandel und seinen Folgen für Sektoren von der Landwirtschaft bis zum Tourismus,

Ernährung (Symbolbild)
Mountain Research and Development, Vol 36, No 3, available online and open access

Papers analyze photovoltaic power generation in Tajikistan, new highlander entrepreneurs in Switzerland, farmers’ perceptions of farming in Norway, large-cardamom production in Sikkim, land use and land cover changes and grazing

Die Suche nach den Geheimnissen im See.
Surprises from the depths of the Swiss lakes

Lakes are major ecosystems. Their secrets have been investigated in Switzerland for more than 100 years. Nonetheless, scientists and their partners at the federal and cantonal specialist departments can still

Sommersmog
Ozon und Sommersmog: Klimawandel gefährdet heutige Erfolge

Der Ozongehalt in der Umgebungsluft hat trotz erfolgreicher Luftreinhaltemassnahmen in der Schweiz nur wenig abgenommen. Damit belastet der Sommersmog nach wie vor die menschliche Gesundheit. Mit dem Klimawandel dürften heisse

Teaser: Neues Nationales Forschungsprogramm (NFP) „Nachhaltiges Wirtschaften“ lanciert
Neues Nationales Forschungsprogramm (NFP) „Nachhaltiges Wirtschaften“ lanciert

Der Bundesrat hat im März 2016 das neue Nationale Forschungsprogramm (NFP) „Nachhaltiges Wirtschaften“ lanciert. Aus dem NFP werden wichtige Beiträge für eine nachhaltige Wirtschaft mit effizienterem Ressourceneinsatz und grösserer Ressourcensicherheit

Teaser: Paris Agreement Signing in New York
Paris Agreement Signing in New York

Federal Councillor Doris Leuthard has signed the Paris Climate Agreement on April 22, 2016 on behalf of Switzerland at an official ceremony at the United Nations Headquarters in New York.

Ganzer Beitrag MeteoSchweiz: Der Schnee ist zurück! Für wie lange noch?
Der Schnee ist zurück! Für wie lange noch?

In den letzten Tagen hat MeteoSchweiz auf ihrem Blog mehrfach über die Schneearmut vom Dezember in den Schweizer Alpen berichtet. Der Grund für den Schneemangel war die extrem warme und