Lokal Messen – Global Verstehen

Drei Neuigkeiten aus dem GCOS Switzerland (National Climate Observing System): 1. Die Website GCOS Switzerland ist online. 2. Neuer Inventarbericht zum Schweizer Klimabeobachtungssystem und 3. Call for Proposals zur GCOS Strategie.

Titelbild des Inventarberichts des nationalen Klimabeobachtungssystems. Den ganzen Bericht finden Sie unter www.gcos.ch/inventory Titelbild des Inventarberichts des nationalen Klimabeobachtungssystems.

1. Website von GCOS Switzerland ist online!

Die GCOS Switzerland Website gibt eine umfassende Übersicht über die von GCOS Schweiz verfassten Berichte, Veranstaltungen, Call for Proposals und die Strategie des GCOS 2017-2026: www.gcos.ch

2. Neuer Inventarbericht zum Schweizer Klimabeobachtungssystem

Der neue Inventarbericht erklärt, warum es ein nationales Klimabeobachtungssystem überhaupt braucht. Dazu erklärt er die Geschichte und Anwendung von 33 Schweizer Klimavariabeln. Die Beobachtung des Klimas hat in der Schweiz eine sehr lange Tradition. Die ältesten, systematischen Beobachtungen gehen mehr als 200 Jahre zurück. Damals, im Jahr 1808, begannen Wissenschaftler in Genf, den Zeitpunkt des Blattausbruchs einer bestimmten Rosskastanie zu notieren.

Nun genügt aber die Beobachtung eines Kastanienbaumes alleine noch nicht, um „das Klima“ als Ganzes zu beschreiben. Weitere Messgrössen wie die Lufttemperatur, die Länge der Gletscher, oder der Abfluss von Gewässern sind nötig, um fundierte Aussagen über unser Klima machen zu können.

So kamen in der Schweiz mit der Zeit immer mehr Messgrössen hinzu.

Heute werden insgesamt 33 Messgrössen systematisch beobachtet, um das Kima der Schweiz zu charakterisieren. Sie alle sind Teil des Schweizer Klimabeobachtungssystems. Damit leistet die Schweiz aber auch einen sehr wichtigen Beitrag an das Globale Klimabeobachtungssystem (GCOS). Die Schweizer Daten fliessen auch regelmässig in internationale Klimaberichte wie jene des Weltklimarats (IPCC) ein.

Systematische Beobachtungen bilden die Grundlage für die Untersuchung des vergangenen Klimas. Sie helfen uns, langfristige Veränderungen zu erkennen und, im Zusammenspiel mit Modellen, Abschätzungen des zukünftigen Klimas zu machen. Sie unterstützen somit Behörden, Politik, Wirtschaft und die Gesellschaft, klimabedingte Risiken zu erkennen und zu verringern.

Link zum Bericht: www.gcos.ch/inventory

3. Call for Proposals

MeteoSwiss provides targeted support to studies that contribute to implementing the GCOS Switzerland Strategy 2017-2026. For that purpose, a call for proposals is issued regularly. Detailed information on the open call for proposals is provided at: www.gcos.ch/callforproposals. Deadline: 31 March 2018

Categories