ProClim Press Releases (until 2015)

Press Releases which were published by ProClim- or in cooperation with ProClim.

News, Publications

Stellungnahme der Akademien der Wissenschaften Schweiz zu Klima- und Stromabgaben
Stellungnahme der Akademien der Wissenschaften Schweiz zu Klima- und Stromabgaben

In ihrer Stellungnahme im Rahmen der Vernehmlassung zur Energiestrategie 2050 des Bundesrats haben die Akademien der Wissenschaften Schweiz (akademien-schweiz) bereits wichtige Punkte im Zusammenhang mit der Einführung von Energielenkungsabgaben dargelegt.

Factsheet: Factsheet "Energiepolitik und Klimaschutz mit Luftreinhaltung verbinden"
Factsheet "Energiepolitik und Klimaschutz mit Luftreinhaltung verbinden"

Die Umsetzung der Energiestrategie soll mit den Zielen der Luftreinhaltung übereinstimmen, fordern die Akademien der Wissenschaften Schweiz. So wirke sich z.B. die Verbrennung von Holz in Kleinstanlagen zwar positiv auf

Medienmitteilung: Energiestrategie 2050 - Stellungnahme der Akademien Schweiz
Energiestrategie 2050 - Stellungnahme der Akademien Schweiz

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz begrüssen die grundlegende Stossrichtung der Energiestrategie 2050 des Bundesrates. In ihrer Vernehmlassungsantwort betonen die Akademien jedoch, dass die Energiewende nicht auf Kosten der Klimaziele gehen

Teaser: Neuer Bericht des OcCC: Klimaziele und Emissionsreduktion
Neuer Bericht des OcCC: Klimaziele und Emissionsreduktion

Die Schweiz hat bis 2050 ihre CO2-Emissionen um 80 bis 95 Prozent (gegenüber 1990) zu senken und bis zum Ende des 21. Jahrhunderts auf nahezu Null zu reduzieren. Diese Schlussfolgerung

Teaser: Integration der Energienutzung in die Raumplanung
Integration der Energienutzung in die Raumplanung

Der angestrebte Ausbau der Nutzung erneuerbarer Energien muss an die Raumplanung gekoppelt werden. So können eine weitere Zersiedelung und ein Ausufern technischer Anlagen in der freien Landschaft vermieden werden. Durch

Image: SwissWinds Development GmbH
Teaser: Energiewende unverzichtbar, Herausforderungen gewaltig
Energiewende unverzichtbar, Herausforderungen gewaltig

In einer neuen Publikation entwickeln die Akademien der Wissenschaften Schweiz in Zusammenarbeit mit über 50 Expertinnen und Experten eine mögliche Zukunft der schweizerischen Stromversorgung. Der Umstieg auf erneuerbare Energien sowie

Klimakonferenz Kopenhagen: Die grosse Herausforderung des 2 °C-Klimaziels
Klimakonferenz Kopenhagen: Die grosse Herausforderung des 2 °C-Klimaziels

Aus neuen Forschungsergebnissen seit der Veröffentlichung des letzten IPCC-Berichts können wichtige Schlüsse bezüglich Massnahmen zur Emissionsreduktion gezogen werden: - Das (Klima-)system der Erde reagiert möglicherweise rascher als angenommen auf den

Stellungnahme: OcCC-Stellungnahme zur «Schweizerischen Klimapolitik und zu den Klimaverhandlungen in Kopenhagen 2009»
OcCC-Stellungnahme zur «Schweizerischen Klimapolitik und zu den Klimaverhandlungen in Kopenhagen 2009»

Neue wissenschaftliche Resultate zeigen grössere Auswirkungen der Klimaänderung auf als früher angenommen. Somit werden strengere Massnahmen notwendig als noch vor zwei Jahren geplant, um die negativsten Auswirkungen zu verhindern. Sofern

Technischer Klimaschutz: Wo steht die CCS-Technologie?
Technischer Klimaschutz: Wo steht die CCS-Technologie?

CCS steht für Carbon Capture und Storage respektive auf Deutsch für die Abscheidung und Speicherung von CO2. Grundsätzlich kann CO2 bei grossen Punktquellen abgetrennt werden, d.h. insbesondere bei Kraftwerken oder

Kein Stillstand der globalen Erwärmung
Kein Stillstand der globalen Erwärmung

Trotz global etwas kühlerem Jahr 2008 und schneereichem Winter in der Schweiz gibt es keine konkreten Anzeichen für eine Verlangsamung der langfristigen globalen Erwärmung. Das weltweit im Vergleich zu den

Teaser: Die Akademien der Wissenschaften Schweiz rufen zum Nachdenken, Diskutieren und Handeln auf
Die Akademien der Wissenschaften Schweiz rufen zum Nachdenken, Diskutieren und Handeln auf

Die Schweiz und die Welt stehen vor grossen Herausforderungen im Energiebereich. Die Stabilisierung des Klimas erfordert eine rasche Abkehr von den fossilen Energien. Zudem können die Förderkapazitäten von konventionellem Erdöl

OcCC-Empfehlungen: OcCC-Empfehlungen zur Ausgestaltung der Schweizerischen Klimapolitik post 2012
OcCC-Empfehlungen zur Ausgestaltung der Schweizerischen Klimapolitik post 2012

Nachdem anfangs Jahr das OcCC und ProClim den Bericht „Klimaänderung und die Schweiz 2050“ veröffentlicht haben und zudem das IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) den 4. Wissensstandsbericht zum Klimawandel

Energieressourcen: Zahlen und Fakten: Orientierungshilfe für die zukünftige Energiestrategie
Orientierungshilfe für die zukünftige Energiestrategie

Im Auftrag der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT) hat ProClim-, das Forum für Klima und globale Umweltveränderungen, alle relevanten Informationen zur Energieversorgung der Schweiz leicht verständlich zusammengestellt. Das neue Faktenblatt

Stellungnahme: Vernehmlassungsverfahren zu den Massnahmen zur Einhaltung der Reduktionsziele des CO2-Gesetzes
Vernehmlassungsverfahren zu den Massnahmen zur Einhaltung der Reduktionsziele des CO2-Gesetzes

Der Bundesrat unterbreitete am 20. Oktober 2004 vier Vorschläge zur Einhaltung der Reduktionsziele des CO2-Gesetzes einer Vernehmlassung: Darunter befinden sich eine reine CO2-Lenkungsabgabe auf Brenn- und Treibstoffen und ein Klimarappen

Wetter und Klima (Symbolbild)
Mit der CO2-Abgabe auf Kurs - Stellungnahme der Wissenschaft

ProClim und das Beratende Organ für Fragen der Klimaänderung (OcCC) empfehlen dem Bundesrat die Einführung der CO2-Abgabe auf Brenn- und Treibstoffen. Klar bevorzugt wird Variante 1 der vom Bundesrat in

Bestimmt die kosmische Strahlung das Klima?
Bestimmt die kosmische Strahlung das Klima?

Die Veränderungen der kosmischen Strahlung und der Wolkenbedeckung der Erde verlaufen zum Teil ähnlich. Dies hat zu Spekulationen über einen ursächlichen Zusammenhang geführt. Ob eine solche Wirkung existiert und wie

Stellungnahme zum Klimarappen: OcCC-Stellungnahme zum Klimarappen
OcCC-Stellungnahme zum Klimarappen

Comme alternative à la taxe sur le CO2, l'Union pétrolière a proposé de prélever 1 à 2 centimes par litre d'essence ou de carburant diesel (centime climatique). L'OcCC a examiné

War es früher wärmer als heute?
War es früher wärmer als heute?

Ist das Klima, das wir gegenwärtig erleben, etwas Neues, noch nie dagewesenes? Im Mittelalter war es in manchen Gebieten ähnlich warm wie im 20. Jahrhundert, allerdings nicht in allen Regionen

Wintertourismus: Können die Folgen der Klimaerwärmung mit Investitionen kompensiert werden?
Wintertourismus: Können die Folgen der Klimaerwärmung mit Investitionen kompensiert werden?

Die Tourismusverantwortlichen in der Schweiz bewerten die Szenarien von zukünftigem Schneemangel nicht als bedrohend. Auch in tiefliegenden Skigebieten wird zum Teil noch in den Ausbau der Anlagen investiert. Die erwarteten

Aerosole - Ein Fragezeichen hinter der Zukunft des Klimas
Aerosole - Ein Fragezeichen hinter der Zukunft des Klimas

Aerosole - in der Luft schwebende kleine Partikel - sind nicht nur aus gesundheitlicher Sicht problematisch, sondern haben auch Einfluss auf die zukünftige Klimaentwicklung. Die direkte Wirkung der Aerosole auf

Wetter und Klima (Symbolbild)
Dieselverbilligung: Fragwürdige Klimaschutzmassnahme mit vielen Nachteilen

Heutige Dieselfahrzeuge emittieren deutlich mehr Schadstoffe als Benzinfahrzeuge. Aus gesundheitlicher Sicht sind die hohen Partikelemissionen besonders problematisch. Aber auch die Wirkung der geringeren CO2- Emissionen von Diesel gegenüber Benzin auf

Stellungnahme: Stellungnahme des OcCC zu den Verhandlungsergebnissen der COP7 in Marrakesch
Stellungnahme des OcCC zu den Verhandlungsergebnissen der COP7 in Marrakesch

An der siebten Vertragsparteienkonferenz (COP 7) im Herbst 2001 in Marrakesch einigten sich die Länder auf ein Regelwerk zur Umsetzung des Kyoto-Protokolls. Das beratende Organ für Fragen der Klimaänderung (OcCC)

Wird das Klima extremer?
Wird das Klima extremer?

Hat die Häufigkeit von Extremereignissen zugenommen und könnten solche Veränderungen eine Folge der globalen Klimaveränderung sein? Die Statistik hilft bei der Beantwortung dieser Fragen nur bedingt weiter. Nach dem aktuellen

Treibhausgase: Wir verlassen den Schwankungsbereich der letzten 420'000 Jahre
Treibhausgase: Wir verlassen den Schwankungsbereich der letzten 420'000 Jahre

Eisbohrkerne aus derAntarktis zeigen, dass gewisse Klimaparameter (Temperatur,Treibhausgase) in den letzen 420'000 Jahren stark variiert haben, aber bestimmte Grenzen nie verlassen worden sind. Auch wenn bezüglich des vergangenen Klimas noch

Sind solche Lawinenwinter noch normal?
Sind solche Lawinenwinter noch normal?

Der Extremwinter 1999 ist aufgrund des Zusammentreffens verschiedener Faktoren zustandegekommen. Dieses Zusammentreffen ist aufgrund statistischer Wahrscheinlichkeiten zwar selten, doch muss in gewissen Abständen damit gerechnet werden. Die extremen Schneefälle können