Der Klimawandel beschäftigt Schweizerinnen und Schweizer

Bevölkerungsbefragung zum Klimawandel der SRG SSR

Für die überwiegende Mehrheit der Schweizer Bevölkerung ist der Klimawandel nicht nur eine Tatsache, er stellt sogar die gefühlt grösste Berdohung überhaupt dar – noch vor Arbeitslosigkeit, Terrorismus, Ausbruch von Epidemien, Finanz- oder Wirtschaftskrise oder dem Zusammenbruch der Altersvorsorge.

Bevölkerungsumfrage zum Klimawandel (SRG SSR)

Das Wichtigste in Kürze

  • Für die überwiegende Mehrheit der Schweizerinnen und Schweizer ist der Klimawandel eine Tatsache. 20 Prozent sind sich unsicher, nur eine Handvoll glaubt nicht daran.
  • Die Verantwortung für den Klimawandel sehen die allermeisten Befragten beim Menschen, etwas weniger häufig bei der Natur selber. Das Tempo des Wandels schätzt die Mehrheit als schnell bis sehr schnell ein.
  • Das Schmelzen der Gletscher wird am häufigsten als Auswirkung des Klimawandels erwähnt.
  • 7 von 10 Personen sind der Ansicht, dass der Klimawandel für sie persönlich mehr Nachteile als Vorteile bringt.
  • Der Politik wird in Sachen Klimawandel keine grosse Kompetenz zugeschrieben.
  • Dem persönlichen Verhalten wird zwar mehr Bedeutung beigemessen, aber zu Einschränkungen ist man nur bereit, wenn sie sich mit dem eigenen Lebensstil vereinbaren lassen.

Categories

  • Sender
    SRF